Home » Frucht » Brokkoli

Brokkoli


Inhaltsstoffe
  • Ballaststoffe
  • Calcium
  • Chlorophyll
  • Eisen
  • Folsäure
  • Kalium
  • Karotin
  • Phosphor
  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Vitamin C
  • Vitamin K

Saison
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober

Inhaltsstoffe

Aufgrund seiner grünen Farbe ist der Brokkoli wertvoller als Blumenkohl. Brokkoli enthält: Chlorophyll, Kohlenhydrate, Proteine, Eisen, Calcium, Kalium, Phosphor, Folsäure, Vitamin C, B1, B2, K, sekundäre Pflanzenstoffe (Senföle), Ballaststoffe und Provitamin A.

Wirkung

Brokkoli ist antioxidativ. Anhand neuester Forschungen kann eine Wirksamkeit zur Karzinom-Prophylaxe nachgewiesen werden. Der im Brokkoli enthaltene Wirkstoff Sulforaphan, regt die körpereigene Bildung spezieller Eiweißstoffe an, die die Haut vor intensiven Sonnenstrahlen schützen. Dadurch wird die Gefahr von Strahlenschäden eingedämmt, und die Hautalterung sichtbar verlangsamt. Ebenso positiv wirkt sich Brokkoli auf die Verhinderung von unterschiedlichen Krebsarten aus. Schon vorhandene Tumore (Brust, Prostata und Blase) werden durch Brokkoli zum Teil gestoppt und nachweislich im Wachstum eingeschränkt.

Weitere Informationen:
http://www.welt.de/gesundheit/article1755488/Warum-Brokkoli-ganz-besonders-heilsam-ist.html
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/brokkoli-wirkung-steigern-ia.html

Lagerung

Bis zu 2 Tage kann Brokkoli problemlos im Gemüsefach des Kühlschranks gelagert werden. Längere Lagerungen sollten vermieden werden, weil Brokkoli sehr schnell überreif wird, seine volle grüne Farbe verliert (gelb) und an Inhaltsstoffen verliert.

Saison

Brokkoli aus heimischen Regionen wird zwischen Juni und Oktober geerntet.

Lesen Sie ebenso

Früchte

Früchte

Den besonderen Reiz eines frischen Saftes machen die vielen Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und Inhaltsstoffe aus. ...